Was ist der Unterschied zwischen emotionalem und körperlichem Hunger?

 In Blog, Gesundheits-Coaching

Heute fragte mich eine Klientin: „Was ist der Unterschied zwischen emotionalem und körperlichem Hunger?“
Tolle Frage. Hier gebe ich euch die ausführliche Antwort:

Körperlicher Hunger:
– macht sich meist durch die Magenleere bemerkbar
– bahnt sich langsam an
– richtet sich normalerweise nicht auf ein spezielles Lebensmittel oder Gericht.
– Nach dem Essen verspürst du eine Sättigung

Emotionaler Hunger:
– kommt häufig schlagartig und will sofort befriedigt werden
– bezieht sich meistens auf ein bestimmtes Nahrungsmittel oder Gericht
– Häufig isst du, ohne darüber nachzudenken und aus einem unsichtbaren Impuls heraus
– kann durch Essen nicht gestillt werden, du verspürst keine Sättigung und eventuell sogar ein schlechtes Gewissen
– ist oft durch starke Emotionen wie Frust, Stress, Langeweile oder Einsamkeit ausgelöst

Versuche, nur bei körperlichem Hunger und nicht bei emotionalem Hunger zu essen. Denn der emotionale Hunger macht dick, weil der Körper keine Energie braucht. Für die Unterscheidung kann dir der Broccoli-Test helfen: Du fragst dich, würde ich jetzt auch einen Broccoli essen? Beim emotionalen Hunger kannst du das klar mit NEIN beantworten.

Gesundheitscoach Sandra Limacher
Mehr Infos zum Gesundheitscoaching findest du hier!

Recent Posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kontakt

Sie können mir eine E-Mail schicken und ich melde mich so rasch als möglich bei Ihnen.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

Intuitives Essen Coaching Sandra LimacherEmotionales Essen Auslöser Trigger Warum du isst, obwohl du keinen Hunger hast finde deine Trigger